Mit der richtigen Schriftart Druckosten sparen

Viele Anwender können bei entsprechendem Druckaufkommen mehr als nur ein paar Euros pro Jahr sparen

Tintentpatronen

Schlanke Schriftarten wie beispielsweise "Calibri" oder "Times New Roman" benötigen beim Druck weitaus weniger Tinte oder Toner als dickere Schriftarten. Gerade bei Firmen und privaten "Vieldruckern" kommt unter dem Strich eine merkbare Kostenersparnis zusammen. Eine der sparsamsten Schriftarten ist Century Gothic, die standardmäßig bereits im Lieferumfang von Windows enthalten ist.

Schriftarten-Test

Ein kleines Rechenbeispiel basierend auf einem Test von Printer.com zeigt die Kostenersparniss (basierend auf einem Wochenverbrauch von 25 Blatt): Mit Schriftgröße 10 belegt die Schriftart Century Gothic in einem durchschnittlichen Text rund 3,45 Prozent des Blattes, was jährlichen Kosten von knapp 34,75 Euro entspricht.

Im Vergleich: Wird hingegen die beliebte Schriftart Arial in Schriftgröße 11 benutzt, sind 4,97 Prozent des Blattes mit Buchstaben bedeckt, sodass Druckkosten in Höhe von rund 50 Euro im Jahr entstehen. Durch den Wechsel zu dieser Schriftart und einer geringfügig kleineren und dünneren Schriftart lassen sich also rund 15 Euro jährlich sparen.

Ein Kompromiss bietet die ebenfalls standardmäßig in Windows enthaltene Schriftart Times New Roman an: In Schriftgröße 11 werden bei einem Standardtext 3,54 Prozent des Blatts mit Tinte oder Toner abgedeckt.

Alle Schriftarten mit den geringsten Druckkosten im Überblick:

  1. Century Gothic
  2. Ecofont
  3. Times Roman
  4. Calibri
  5. Verdana
  6. Arial
  7. Sans Serif
  8. Trebuchet
  9. Tahoma
  10. Franklin Gothic Medium

Die Zweitplatzierung ist eine Schriftart die von der niederländische Firma Ecofont speziell für einen minimierten Verbrauch an Tinte und Toner entwickelt wurde.

Ecofont

Diese Schriftart ähnelt der serifenlosen Schrift Verdana. Beim Druck werden winzige Löcher in den Buchstaben weiß gelassen. Die Löcher sind allerdings so klein, dass sie mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind und das Schriftbild genauso perfekt aussieht wie ohne Ecofont. Laut Herstellerangaben sinkt so der Verbrauch um bis zu 50 Prozent.

Preise von Ecofont:

www.druckerpatronen-preisvergleich.com

Ein kompakter Preisvergleich der größten Anbieter für Tintenpatronen, Toner und Druckerzubehör. Mit uns haben Sie alle Konditionen, Lieferbedingungen und Gutscheine im Überblick.

Zum Seitenanfang © 2012 - 2019 | Impressum - Datenschutz
* Wir übernehmen keine Haftung für Korrektheit der Angaben und Preise