Tonerkartuschen

Sichere und saubere Entsorgung

Sichere Toner Entsorgung

Die Vorteile von Laserdrucker liegen auf der Hand, sie arbeiten extrem schnell, sind im Vergleich relativ leise und bieten ein hervorragendes, exaktes Druckbild. Im Vergleich zu Tintenstrahldruckern, müssen die Farbtoner seltener gewechselt werden und da sozusagen "trocken" gedruckt wird, gibt es keine Probleme mit gewellten, feuchten oder gar verschmierten Ausdrucken.

Es gibt natürlich auch Nachteile, der Anschaffungspreis ist im Vergleich zu Tintenstrahldruckern höher, Tonereinheiten sind häufig teurer als Tintenpatronen und was mehr und mehr als Nachteil empfunden wird, ist die gesundheitliche Belastung durch den doch recht schadstoffhaltigen Tonerpatronen.

Um das gesundheitliche Risiko möglichst gering zu halten, sollte auf einige Punkte im Umgang mit Laserdruckern geachtet werden. Wenn möglich sollte der Laserdrucker in einem gesonderten Raum stehen, in dem nicht kontinuierlich Personen arbeiten. Zudem sollte dieser Raum regelmäßig gut gelüftet werden, um ausgestoßene Schadstoffe zu entfernen. Dann ist der richtige Umgang mit dem Drucker, sprich das Wechseln und entsorgen der Toner, sehr wichtig.

Sicheres Entsorgen der Behälter

Wenn Sie den Toner eines Laserdruckers oder -kopierers ordentlich wechseln möchten, ist es zunächst recht nützlich zu verstehen, wie eine Tonerpatrone aufgebaut ist. Es gibt verschiedene Arten von Tonern. Beim Einkomponentensystem ist das Pulver in einer Druckerkartusche fest verschlossen. Wenn die Farbe aufgebraucht ist, muss die gesamte Kartusche gewechselt werden. Beim Zweikomponentensystem, das vorrangig bei Kopierern eingesetzt wird, ist der Entwickler vom Toner getrennt und der Toner kann einzeln erneuert werden.

Das sehr feine Pulver, das im Toner enthalten ist, setzt sich aus äußerst kleinen Partikeln zusammen, die in etwa 5 bis 30 µm groß sind. Diese geringe Größe führt dazu, dass sich das Pulver ähnlich wie Flüssigkeit verhält und fließfähig ist. Bestandteile sind unter anderem Kunstharz, farbgebende Substanzen und Metalloxide. Durch diese Zusammensetzung kann ein sehr ebenmäßiges Schrift- und Farbbild erzeugt werden. Außerdem wird sozusagen "trocken" gedruckt und das Schriftstück ist nach Verlassen des Druckers sofort einsatzbereit. Dafür ist es besonders wichtig, dass das Pulver selbst nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommt, damit es seine feine Konsistenz nicht verliert.

Für die eigene Gesundheit bedeutet dies, dass man äußerst vorsichtig mit dem Tonerpatronen umgehen sollte. Durch die enorme Feinheit des Farbpulvers, können schädliche Partikel schnell eingeatmet werden. Tonerkartuschen dürfen nicht im normalen Hausmüll entsorgt werden, sondern können kostenlos an den Hersteller zurückgeschickt werden oder beim Händler wieder abgegeben werden. Meist werden Behälter und Kartons für die kostenlose Rücksendung direkt mitgeliefert.

Wichtig ist es nach dem Wechseln der Kartusche sich gründlich die Hände zu waschen und in den Raum, in dem sich der Drucker befindet, ordentlich zu lüften.

www.druckerpatronen-preisvergleich.com

Ein kompakter Preisvergleich der größten Anbieter für Tintenpatronen, Toner und Druckerzubehör. Mit uns haben Sie alle Konditionen, Lieferbedingungen und Gutscheine im Überblick.

Zum Seitenanfang © 2012 - 2019 | Impressum - Datenschutz
* Wir übernehmen keine Haftung für Korrektheit der Angaben und Preise